Samstag, 20. Juni 2009

Spontane Rotachfahrt - immer ein Genuss

Am Samstag den 20. Juni waren wir zu viert auf der Rotach. Es hatte am Freitag sehr stark geregnet, allerdings sehr lokal, so hatten die Untere und Obere Argen recht viel Wasser, die Weissach aber vergleichsweise wenig. Wir hatten Glück und hatten einen Rotachpegel von 39 cm, ein idealer Mittelwasserstand.

Wie gewohnt waren die Meltdownstufe und der Vogelscheißkatarakt ein Genuss.
Auch das Wasserfall-S war wieder sportlich, genauso, wie der Wasserfall selbst, bei dem allerdings in der Einfahrt ein kleiner Ast hing, der aber nicht weiter störte.
Überall waren kleine Überreste des letzten Hochwassers zu sehen, wie hier ein kleiner Baumverhau am Schlitz vor dem Katarakt.
Am Katarakt zeigte sich die Sonne das erste Mal, was der Fahrt einen angenhmen Ausklang verschaffte.
Kurz vor der Bregimündung gab es noch eine kleine Komplikation: dieser Baum quer über den Bach. Hier half alles nichts: UMTRAGEN

Kommentare:

  1. sehr schön!! wär au gern dabei gewesen!!

    AntwortenLöschen
  2. Na toll! Der Regengott, der Euch einen tollen Wasserstand beschert hat, hat uns beim biken fast vom Rad gespült... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. H2O (fest) = Skifahren
    H20 (flüssig) = Paddeln
    H2O (verdampft) = Bike
    :-) :-) :-)

    Marc

    AntwortenLöschen
  4. Da siehst du's Karen! Folge das nächste Mal diesem Grundsatz..... ;-))

    AntwortenLöschen